PREISE & MODELLE

Sämtliche Sportster Modelle verfügen über das Harley-Davidson Security System mit Wegfahrsperre und Alarmanlage. Es deaktiviert und aktiviert sich vollautomatisch und ohne Tastendruck, sobald sich der Fahrer dem Motorrad nähert beziehungsweise wenn er es verlässt.

883 Superlow

Harley-Davidson Sportster Superlow

ab 10.055,00 €

883 IRON

Harley-Davidson Iron 883

ab 10.215 €

1200 Custom

Harley-Davidson Sportster 1200 Custom

ab 12.265,00 €

1200 Forty-Eight

Harley-Davidson Forty-Eight / 48

ab 12.435,00 €

Roadster

Harley-Davidson Roadster

ab 12.915,00 €

SUPERLOW 1200T

Harley-Davidson Sportster Superlow 1200T

ab 12.795,00 €

Die Sportster Familie

Produktportfolio und die neuen Limited Editions Sportster 1200 Custom A und B. Seit jeher zählen schlanker Look und große Handlichkeit ebenso zu den Stärken der Sportster Modelle wie kerniges Drehmoment und eine zeitlose Charakterstärke. Auch Neu- und Wiedereinsteiger schätzen sie, weil sie den Eintritt zur Harley-Davidson Familie besonders leicht machen, aber auch erfahrenen Bikern bieten sie viel Fahrspaß und Stil.

Für Vortrieb zeichnet der luftgekühlte Evolution V2-Motor verantwortlich, dessen Hubraum je nach Modell 883 beziehungsweise 1202 Kubikzentimeter beträgt. Öldüsen sorgen für eine verbesserte Kühlung der Kolben, und schräg verzahnte Getrieberäder stellen einen besonders ruhigen Lauf der Schaltbox sicher, die in das Motorgehäuse integriert ist. Mit Treibstroff versorgt werden die Evolution Motoren von der elektronischen Kraftstoffeinspritzung ESPFI (Electronic Sequential Port Fuel Injection) und moderne Upgrades wie O2-Sensoren und Katalysator im Abgastrakt sorgen für eine saubere Verbrennung. Harley-Davidson integriert den Motor schwerpunktgünstig niedrig und vibrationsentkoppelt im verwindungssteifen Sportster Doppelschleifen-Stahlrohrrahmen mit stabiler Vierkant-Zweiarmschwinge und seitlich am Bike montierten Federbeinen. Ein stabiler Zahnriemen mit Kohlefaser-Technologie übernimmt den Sekundärantrieb auf den 150er Hinterradreifen. Je nach Modell verfügen die Maschinen über den klassischen ca. 8-Liter grossen „Peanut“Tank, den 12,5-Liter Tank oder einen großen 17,0-Liter Tank. Alle Sportster Modelle haben besonders geringe Kupplungskräfte gemeinsam, ein Feature welches neben den schlanken Lenkergriffen auch für kleine Hände ein bequemes Fahren ermöglicht. Abhängig vom Modell sorgen Mittelfussrasten oder vorverlegte Fußrasten für eine dynamische oder relaxte Sitzposition auf der sehr niedrig gehaltenen Sitzbank.

2013 bietet Harley-Davidson die folgenden Modelle an:
  • Sportster 1200 Custom (XL 1200C)
  • Sportster Seventy-Two (XL 1200V)
  • Forty-Eight (XL 1200X)
  • SuperLow (XL 883L)
  • Sportster Iron 883 (XL 883N)
  • Sportster 883 Roadster (XL 883R).

Zusätzlich ins Programm aufgenommen wurden zwei neue zwei Factory Custom „Limited Editions“ des Modells 1200 Custom:

  • die neue XL 1200CA und
  • die neue XL 1200CB.

Während die „XL 1200CA“ im rot-schwarzen Nascar Look mit Custom Graphics, schwarzen Fünfspeichen-Gussrädern, Drag-Style-Lenker und mittig montierten Fußrasten kommt, ist die XL 1200CB in mattschwarzem Custom-Lack mit schwarzen Drahtspeichenrädern, Mini-Ape Lenker, und vorverlegten Fußrasten gehalten.

Die Sportster 1200 Custom ist darüber hinaus auf Wunsch als besonders exklusives 110th Anniversary Modell XL 1200C-ANV in „Anniversary Vintage Bronze and Anniversary Vintage Black“ und mit edlen, dunkel abgesetzten Contrast Chrome Leichtmetallgussräder sowie weiteren Jubiläumsfeatures erhältlich. Nicht mehr angeboten werden die Sportster 1200 Nightster und die XR 1200X.

Modellpflegemassnahmen

Neben der Sportster Seventy-Two ist künftig auch die Forty-Eight in Hard Candy Custom Lackierung erhältlich. Die Forty-Eight wird in Hard Candy Coloma Gold Flake angeboten. Für die Seventy Two sind ab sofort die Farben Hard Candy Big Red Flake, Hard Candy Coloma Gold Flake und Hard Candy Lucky Green Flake verfügbar. Die besonders großen Metallic-Partikel und ein spezieller Lackierprozess sorgen für einen glitzernden Effekt und eine einzigartige Tiefenwirkung.

Geschichte und Konzept der Sportster

Man schrieb das Jahr 1957, als die Nachfolgerin der Harley-Davidson Modellreihe K, die erste Sportster, das Licht der Welt erblickte. Die Harley-Davidson „XL 55“ stand für Jugend, Aufbruch und Rebellion. Sie bildete eine sportliche ergänzung zum Angebot von Harley-Davidson, welches aus großen Tourenmaschinen bestand. Damit trat man in Konkurrenz zu den sportlichen Wettbewerbern, die seinerzeit vorwiegend aus England stammten. Zu diesem Zweck hatte ihr die H-D Motor Company ein zeitgemäßes Fahrwerk mit hydraulische Tele-Gabel, sowie eine stabile Hinterradschwinge mit zwei seitlichen Federbeinen – und dem kraftvollen 45° V2 Motor mit moderner OHV-Ventilsteuerung spendiert. Das Triebwerk, welches im Gegensatz zu den klassischen Harley Big Twins eine Einheit mit dem Getriebe bildete, besaß bereits den heute noch bei Sportster Modellen gängigen Hubraum von 883 Kubikzentimetern. Harley-Davidson ließ auf die XL-55 bis heute zahlreiche Sportster Modelle folgen. Sowohl technisch wie auch optisch blieb die Harley-Davidson Sportster dabei stets auf der Höhe der Zeit und so stellte man das elektrische System bereits Mitte der 60er-Jahre auf das neue 12 Volt-Netz um und spendierte der Sportster Baureihe bereits 1967 einen elektrischen Anlasser.

3 Jahre später entstand mit der XR 750 ein Werksrenner, auf dem Fahrer wie Cal Rayborn über die nächsten zehn Jahre haufenweise Siege auf Ovalkursen einfuhren. Zu den prägensten Mitgliedern der Sportster Modellfamilie zählen darüber hinaus die XLCR Café Racer, eine im Jahre 1977 von Willie G. Davidson designte schwarze Schönheit, und die XR-1000, eine leistungsstarke Straßenreplika des Dirt Trackers XR 750, die den Asphalt ab 1983 unter die Räder nahm. Zeitgleich zu den grossen BigTwin Modellen von Harley-Davidson, wurden auch die Modelle der Sportster Familie immer weiter entwickelt und erhielten regelmäßige Upgrades der Motoren- oder Fahrwerkstechnologie.

  • Im Jahre 1972 wurde der Hubraum der Ironhead Motoren auf 1000 Kubikzentimeter vergrößert.
  • Ab 1986 verrichtete die vollkommen neu entwickelten Evolution-Motoren mit 883 oder anfänglich 1100 ccm in der Sportster ihren Dienst.
  • 1991 schalteten Sportster Fahrer erstmals mit einem neuen Fünfganggetriebe, und vier Jahre später erschienen die ersten 1200er-Modelle.

Im Modelljahr 2004 präsentierte Harley-Davidson die jüngste Sportster Generation. Seit diesem Facelift verfügen die Sportsters über einen noch stärkeren und in vielen Bereichen überarbeiteten Evolution V-Twin. Silentblöcke verbinden den Block sehr schwingungsarm mit dem neu entwickelten, sehr verwindungssteifen Sportster Rahmen. Das Getriebe ist nach wie vor in das Kurbelgehäuse integriert und lässt sich gewohnt leicht schalten. Fü Laufruhe sorgen die schräg verzahnte Stirnräder, während der Schaltmechanismus für geschmeidige Gangwechsel bei minimalem Kraftaufwand sorgt.

Zum fünfzigsten Geburtstag der Baureihe im Jahr 2007 erhielt die Sportster neben weiteren Modellpflegemaßnahmen eine elektronische Kraftstoffeinspritzung. Im Modelljahr 2008 erschien mit der 1200 Nightster die erste Sportster im Dark Custom-Look. Im selben Jahr debütierte mit der XR 1200 die XR Baureihe, die sich als dynamische Alternative zu den XL Modellen im Sportster Portfolio verstand und bis 2012 produziert wurde.

  • 2009 wurde noch die Iron 883 ins Sortiment aufgenommen, die den dunklen Look der Nightster mit dem 883 ccm großen V-Twin Motor verbindet,
  • Im anschließenden Frühjahr 2010 brachte die Motor Company mit der Forty-Eight einen der aktuellen Shooting Stars der Baureihe auf den Markt.
  • 2012 folgte die nicht minder erfolgreiche Sportster Seventy-Two, mit deren Modellbezeichnung sich Harley-Davidson sowohl auf den gleichnamigen Cruising-Boulevard im Osten von Los Angeles als auch auf das gekonnt gezeichnete Siebzigerjahre-Design der Maschine bezieht.
  • Und für 2013 ergänzen zwei starke Limited Editions der 1200 Custom das Sportster Modellprogramm: die XL 1200CA und die XL 1200CB. Seinen 110. Geburtstag feiert Harley-Davidson zudem mit der 110th Anniversary Edition der Sportster 1200 Custom.

Sportster 1200 Custom Limited Edition (XL 1200CA)

Der NASCAR-Look (National Association for Stock Car Auto Racing) diente als Leitbild für das Design dieser Sonderedition der Sportster 1200 Custom. NASCAR Racer waren ursprünglich modifizierte Serienfahrzeuge, deren Geschichte auf die Bootlegger zurückgeht, die während der Prohibitionszeit Alkohol schmuggelten und ihre Autos zu diesem Zweck getunt hatten. Eine dynamische Lackierung mit Custom-Graphics, wie sie die XL 1200CA trägt, zierten solche Fahrzeuge natürlich erst, als sich eine Rennszene um sie herum entwickelt hatte. In Synthese mit dem extrabreiten Front End und dem fetten Vorderradreifen betont die Farbgebung den ebenso starken wie wuchtigen Auftritt dieser Sportster.

An Front und Heck rotieren auf Leichtmetallgussrädern aufgezogene Michelin Scorcher 16-Zöller. Die breite 39-Millimeter-Gabel führt einen 130/90B16, hinten ist ein 150/80B16 montiert. Während die Felgen schwarz gehalten sind, wurden große Bereiche der fünf Speichen verchromt. Ein kleines Bar & Shield Logo ziert je eine einzelne Speiche am Vorder- und Hinterrad. Schwarz trägt auch der V-Twin. Das Front End, die Stößelstangengehäuse, die Motordeckel, die Auspuffanlage, die hinteren Fenderhalter und die Blinker heben sich chromglänzend aus dem dunklen Farbschema hervor.

Das Dreieck aus niedrig angeordneter, bequemer Doppelsitzbank, mittig montierten Fußrasten und flachem Drag Style Lenker unterstreicht den Charakter der Maschine. Druckvollen Vortrieb stellt der luftgekühlte, 1200 Kubikzentimeter große Evolution Sportster Motor der jüngsten Generation sicher. Das von der elektronischen Kraftstoffeinspritzung ESPFI befeuerte Triebwerk stellt 98 Nm bei 3.200 U/min bereit. Die Kraftübertragung übernehmen ein Fünfganggetriebe und ein extrem reißfester Sekundärzahnriemen, für das leichte Handling bürgt das steife Sportster Chassis. Zu den besonderen Details zählt das schlanke LED-Rücklicht.

Die Sportster 1200 Custom Limited Edition (XL 1200CA) ist exklusiv in der Two-Tone-Version Candy Orange and Beer Bottle erhältlich. Serienmäßig verfügt sie natürlich wie alle Modelle aus Milwaukee über das hauseigene Harley-Davidson Security System, das Wegfahrsperre und Alarmanlage selbsttätig aktiviert beziehungsweise deaktiviert. Darüber hinaus profitiert jeder Käufer von der zweijährigen Fahrzeuggarantie und der einjährigen Roadside Assistance Mobilitätsgarantie.

Sportster 1200 Custom Limited Edition (XL 1200CB)

Als Sonderedition der Sportster 1200 Custom (XL 1200C) präsentiert Harley-Davidson für 2013 die XL 1200CB. Die im dunklen Teint gehaltene Maschine bildet eine faszinierende Synthese aus typischen Designelementen des Choppers und des Bobbers.

Schwarz sind ihre wuchtigen 16 Zoll großen Drahtspeichenräder an Front und Heck, schwarz ist der Motor, und schwarz sind Anbauteile wie der Öltank der Trockensumpfschmierung. Front End, Motordeckel, Auspuffanlage, Luftfilter, Federbeine, Heckfenderhalter und Blinker setzen ebenso Akzente in Silber und Chrom wie das edle Tankemblem mit Harley-Davidson Schriftzug, der in einen blauen Punkt eingebettet wurde.

Die lässige Sitzposition auf der niedrig angeordneten Doppelsitzbank wird durch den Mini Ape Lenker an der breiten 39-Millimeter-Gabel und die vorverlegten Fußrasten definiert. Harley-Davidson montiert Michelin Scorcher Reifen in den Dimensionen 130/90B16 vorn und 150/80B16 hinten. Als Antrieb fungiert der luftgekühlte, 1200 Kubikzentimeter große Evolution Sportster Motor der jüngsten Generation. Er wird von der elektronischen Kraftstoffeinspritzung ESPFI befeuert und liefert dank 98 Nm bei 3.200 U/min einen eindrucksvollen Schub. Für die Kraftübertragung zeichnen das Sportster Fünfganggetriebe und ein äußerst reißfester Sekundärzahnriemen verantwortlich, während das steife Sportster Fahrwerk das sprichwörtlich leichte Handling sicherstellt, für das die Baureihe bekannt ist.

Sportster ZubehÖr

Harley-Davidson bietet eine Vielzahl an Zubehörartikeln für Sportster Modelle an. Neben den Screamin Eagle Artikeln gibt es eine große Auswahl an Felgen, Sitzen, Lenkern, Deckeln und anderen Produkten. Auch original Thunderbike Parts sind für alle Sportster Modelle verfügbar.

Habt Ihr Fragen zu Harley-Davidson Originalzubehör oder unseren Thunderbike Parts? Unter 02852 / 6777-33 oder info@thunderbike.de helfen wir Euch gern weiter.

Dazu zÄhlen z.B.:

Harley-Davidson Sportster kaufen

Als offizieller Harley-Davidson Händler bieten wir bei Thunderbike alle aktuellen Sportster Modelle an. Unsere Verkäufer beraten Euch gerne und helfen Euch auch bei Umbaumöglichkeiten gerne weiter.

Kontakt:
  • Dirk Gerlach
    dirk.gerlach@thunderbike.de
    02852 / 6777-55
  • Ingo Dockhorn
    ingo@thunderbike.de
    02852 - 6777-54
  • Thomas Emky
    thomas@thunderbike.de
    02852 - 6777-56

Harley-Davidson Sportster ausleihen

Wir sind offizielle Harley-Davidson Rental Station und verleihen die aktuellen Modelle der Sportster Familie. Neben einer kostenlosen Probefahrt könnt Ihr so die Sportster auch längere Zeit testen und ausprobieren. Leihgebühren können dabei selbstverständlich mit dem Kaufpreis verrechnet werden, wenn Ihr Euch für eine Harley-Davidson entscheidet. Hier erfahrt Ihr mehr über unsere Preise und Mietbedingungen. Habt Ihr Fragen dazu, wie Ihr eine Harley-Davidson Sporster mieten könnt? Kontakt: Ingo Dockhorn | ingo@thunderbike.de | 02852 - 6777-54

Sportster Umbau / Customizing

Hier einige Sportster Umbauten, die wir in den letzten Monaten durchgeführt haben. Die verbauten Parts findet Ihr in der Regel in unserem Online Shop, können aber auch auf besonderen Kundenwunsch modifiziert worden sein. Um mehr Fotos zum jeweiligen Bike zu erhalten, reicht ein Maus-click auf das jeweilige Foto.

In unserer Galerie findet Ihr mehr customized Sportster Modelle.

Thunderbike Minty / Sportster 48