Harley-Davidson VRSC / V-Rod

Harley-Davidson 110th Anniversary

Thunderbike Harley-Davidson

PREISE & MODELLE 2014

V-Rod heißen die „Power Cruiser“ im Harley-Davidson Modellprogramm. Der Gattungsbegriff deutet bereits an, dass diese Maschinen mit performanceorientierten Fahrleistungen aufwarten. Noch dazu kann ihr Stil, der von der flachen, lang gestreckten Silhouette bestimmt und vom Dragster-Style inspiriert ist, als ausgesprochen aufsehenerregend charakterisiert werden.

Night Rod Special

Harley-Davidson VRSCDX Night Rod Special

ab 18.065 €

V-Rod Muscle

Harley-Davidson VRSCF Muscle

ab 19.065 €

Die VRSC / V-Rod Familie 2014

Angetrieben werden die V-Rod Modelle vom 1247 cm� großen flüssigkeitsgekühlten Revolution Motor. Der V-Twin, dessen Zylinder im Winkel von 60 Grad zueinander angeordnet sind, zeichnet sich durch die (sequenzielle elektronische) ESPFI Einspritzung, zwei O2 Sensoren und 2 obenliegende Nockenwellen aus. Moderne Vier-Ventil-Technik sorgt beim Harley-Davidson Revolution Motor au�erdem f�r einen Leistungszuwachs. Er ist mit einer Ausgleichswelle sowie mit einem Katalysator ausgestattet und mit einem präzise schaltbarem Fünfganggetriebe verbunden. Modellabh�ngig entwickelt das Triebwerk bis zu 122 PS und der rote Bereich auf dem Drehzahlmesserblatt beginnt erst bei 9000 U/min. Zwei seitliche Lufteinlässe versorgen den verdeckt vor dem Motor angeordneten Kühler mit Frischluft.

Harley-Davidson bettete den Revolution V2 vibrationsisoliert in einem Doppelschleifen-Rohrrahmen mit verschraubten Unterzügen ein. Den Platz, an dem man bei herkömmlichen Konstruktionen den Tank vermuten würde, nimmt eine großvolumige verdeckte Airbox ein, während sich der Kraftstoffvorrat von 18,9 Litern unter dem Sitz befindet. Wie bei allen Harley-Davidson Modellen treibt ein ausgesprochen robuster kohlefaserverstärkter Zahnriemen das Hinterrad an. In der Gabel der V-Rod Modelle sitzt serienm��ig ein 19 Zoll gro�es Rad, im Heck ist die Felge einen Zoll kleiner.

Darüber hinaus zeichnen sich die aktuellen VRSC Modelle durch vorverlegte Fußrasten, einen breiten 240er Hinterreifen und eine moderne Brembo Bremsanlage mit drei Scheibenbremsen und serienmäßigem ABS aus. Sie verfügen außerdem über eine Slipper Kupplung, die beim zügigen Herunterschalten ein Stempeln des Hinterrads verhindert. Ab Werk ist das Harley-Davidson Sicherheitssystem an Bord, welches Alarmanlage und Wegfahrsperre selbsttätig und ohne Tastendruck aktiviert und wieder entschärft, wenn sich der Fahrer sich mit seinem elektronischen Fob vom Motorrad entfernt beziehungsweise wenn er sich ihm nähert.

Im Modelljahr 2013 bietet Harley-Davidson zwei V-Rod Modelle an: die Night Rod Special (VRSCDX) und die V-Rod Muscle (VRSCF).

Geschichte und Konzept der VRSC / V-Rod

Druck aus dem Drehzahlkeller, ein unverkennbarer Sound und eine lässige Sitzhaltung – dafür waren Harley-Davidson Motorräder seit jeher bekannt. Im Jahr 2002 fügte die Motor Company diesen Tugenden mit der ersten V-Rod noch etwas hinzu: einen hochmodernen und überaus kraftvollen Motor, der auf dem High-Tech-Triebwerk der Harley-Davidson Werksrennmaschine VR 1000 basierte, mit der das Unternehmen erfolgreich an der US-Superbike-Meisterschaft teilnahm. Das deutsche Porsche Entwicklungszentrum hatte den Racing-V2 im Auftrag der Motor Company für ein straßentaugliches Motorrad weiterentwickelt und zur Serienreife gebracht. Als erster Harley-Davidson Serienmotor verfügte der treffend „Revolution“ getaufte 60°-V2 über eine Flüssigkeitskühlung und über je zwei obenliegende Nockenwellen sowie je vier Ventile pro Zylinder. Mit seiner Technologie und seiner Leistung setzte er ebenso Maßstäbe wie das Design der V-Rod, für das Willie G. Davidson verantwortlich zeichnete. International wurde die Maschine mit zahlreichen Preisen und Auszeichnungen bedacht.

Modelljahr 2013

Die Bezeichnung VRSCA der ersten V-Rod stand für „V-Twin Racing Street Custom Alpha“. Das „VR“ erinnert an die Herkunft des Triebwerks, den Motor des Werksrenners VR 1000, das „Alpha“ deutete bereits darauf hin, dass es sich bei der V-Rod um das erste Modell einer gänzlich neuen Baureihe bei Harley-Davidson und eines gänzlich neuen Marktsegments handelte. Heute ordnet man die V-Rod Modelle in die Klasse der Power-Cruisern ein, einer Synthese aus Superbike-Performance, Custom-Style und Dragster-Charakter. 2006 stellte die Motor Company der V-Rod die Night Rod zur Seite, aus der ein Jahr später die faszinierende Night Rod Special im radikalen Drag Strip Look hervorging – flach und aggressiv. Für 2009 ergänzte Harley-Davidson die Modellpalette um die heute noch erh�ltliche V-Rod Muscle. 2012 schließlich wurde das zehnjährige Jubiläum der VRSC Reihe mit dem Sondermodell "V-Rod 10th Anniversary Edition" (VRSCDX ANV) gefeiert.

Für den Antrieb der V-Rod Typen zeichnet nach wie vor der Revolution Motor verantwortlich. Seine Leistung steigerte Harley-Davidson bereits im Modelljahr 2008. Je nach Ausführung entwickelt das Triebwerk in seiner aktuellen Konfiguration bis zu 122 PS und ein maximales Drehmoment von bis zu 115 Nm.

Der starke V-Twin ist in einen Rahmen eingebettet, der ihn sehr eng umschließt. Um diese extremen Biegungen ohne Schweißstellen zu realisieren, macht die Motor Company vom Hydroforming Verfahren Gebrauch. Während die Rohre üblicherweise vor dem Formen des Rahmens mit Sand gefüllt werden, leiten die Ingenieure Flüssigkeit mit 30.000 psi Druck durch sie hindurch. Dank dieses „Innenhochdruck-Umformungsverfahrens“ ergeben sich selbst bei engen Windungen eines Rohrs völlig glatte Radien mit gleichbleibender Materialstärke anstelle der winzigen Stauchungen und Quetschungen, die herkömmliche Verfahren nach sich ziehen würden. Die V-Rod Modelle stehen für das Besondere – selbst in puncto Chassis!

VRSC / V-Rod ZubehÖr

Harley-Davidson bietet eine Vielzahl an Zubehörartikeln für VRSC / V-Rod Modelle an. Neben den Screamin Eagle Artikeln gibt es eine große Auswahl an Felgen, Sitzen, Lenkern, Deckeln und anderen Produkten. Auch original Thunderbike Parts sind für alle VRSC / V-Rod Modelle verfügbar.

Habt Ihr Fragen zu Harley-Davidson Originalzubehör oder unseren Thunderbike Parts? Unter 02852 / 6777-33 oder info@thunderbike.de helfen wir Euch gern weiter.

Dazu zÄhlen z.B.:

Harley-Davidson VRSC / V-Rod kaufen

Als offizieller Harley-Davidson Händler bieten wir bei Thunderbike alle aktuellen VRSC / V-Rod Modelle an. Unsere Verkäufer beraten Euch gerne und helfen Euch auch bei Umbaumöglichkeiten gerne weiter.

Kontakt:
  • Dirk Gerlach
    dirk.gerlach@thunderbike.de
    02852 / 6777-55
  • Ingo Dockhorn
    ingo@thunderbike.de
    02852 - 6777-54
  • Thomas Emky
    thomas@thunderbike.de
    02852 - 6777-56

Harley-Davidson VRSC / V-Rod ausleihen

Wir sind offizielle Harley-Davidson Rental Station und verleihen die aktuellen Modelle der VRSC / V-Rod Familie. Neben einer kostenlosen Probefahrt könnt Ihr so eine VRSC / V-Rod auch längere Zeit testen und ausprobieren. Leihgebühren können dabei selbstverständlich mit dem Kaufpreis verrechnet werden, wenn Ihr Euch für eine Harley-Davidson entscheidet. Hier erfahrt Ihr mehr über unsere Preise und Mietbedingungen. Habt Ihr Fragen dazu, wie Ihr eine Harley-Davidson VRSC / V-Rod mieten könnt?

Kontakt:
Ingo Dockhorn
ingo@thunderbike.de
02852 - 6777-54

VRSC / V-Rod Umbau

Hier einige VRSC / V-Rod Umbauten, die wir in den letzten Monaten durchgeführt haben. Die verbauten Parts findet Ihr in der Regel in unserem Online Shop, können aber auch auf besonderen Kundenwunsch modifiziert worden sein. Um mehr Fotos zum jeweiligen Bike zu erhalten, reicht ein Maus-click auf das jeweilige Foto.

In der Thunderbike Foto-Galerie findet Ihr viele weitere customized VRSC / V-Rod Modelle & Umbaubeispiele.

Thunderbike Burnin / V-Rod