Ausgabe #10/19

Ausgabe #09/19

1000 Worte

Glück auf, liebe Harleyfreunde! Inzwischen haben wir uns nun hinreichend an den stylischen Entgleisungen anderer Biker gelabt. Wir sollten also wieder den roten Faden aufnehmen und uns den wirklich wichtigen Dingen widmen. Um die Weltherrschaft an sich zu reißen, muss man schließlich am Ball bleiben! Gerade dann, wenn die hohlen wie dummen Regenten dieses Planeten selbigen mit einem einzigen Knopfdruck in ein thermonukleares, apokalyptisches Inferno verwandeln könnten. Und das sogar noch bevor dieser heutige Tag zu Ende geht.

Andererseits deucht mir, dass möglicherweise nur dieses jene apokalyptische Inferno unseren Planeten wirklich retten könnte. Zumindest würde es den Planeten schützen! Vor wem oder was? Na, vor uns, dem Menschen.

Aber nich, weil der Mensch unnütze Schwanz Universal Verlängerungen (SUV) fährt oder von Bediener & -innen seines schrumpeligen Korkens fahren lässt.

Auch nich, weil der Mensch zu viel zu oft zu weit zu billig in Urlaub fliegt.

Auch nich, weil der Planet durch des Menschen Gier nach billigem Fleisch von Rindern und Sauen überbevölkert is, die dauernd furzen.

Auch nich, weil lateinamerikanische Bauernlümmel einfach mal eben so den Regenwald brandroden und nun völlig entsetzt sind, das ma einer sagt: „Das geht so nicht!“.

Ebenfalls nich, weil der Mensch den Planet Erde ausbeutet um noch mehr Kohle zu verdienen und ne noch größere Schwanz Universal Verlängerung (SUV) zu kaufen.

Von den dicken Kreuzfahrgeräten ma ganz abgesehen….die nehmen nich ma Gas weg.

Nein, der Planet muss vor dem Menschen geschützt werden, weil es ihm einfach scheißegal is, was aus dem Planeten und folglich auch aus ihm wird! Es gibt nur diese eine Erklärung! Man mag über Greta denken was man will, meinetwegen macht man sich auch über sie lustig. Aber…..im Gegensatz zu vielen anderen macht sie immerhin was. Ob´s was nützt, wird man sehen.

Statt Entscheidungen durchzusetzen, welche die Situation der blauen Murmel (übrigens der Einzigen im näheren Umkreis) betreffen, macht sich unsere Staatsführung n Kopp über E-Scooter und es wird mal eben so ein Erlass und eine Zulassung dieser ebenfalls unnützen Kackdinger zusammengestückelt. Wie so oft, is der Mist nich zuende gedacht und alles fällt uns wieder auf die Füße. Nur Ärger mit den Dingern, die Menschen fahren damit wie Idioten und nich selten sindse dabei auch noch sturzbetrunken. Die kaputt gegurkten und mitunter auch vollgekotzten ab gerockten E-Scooter sind innerhalb kürzester Zeit nich mehr zu gebrauchen und landen auf dem Sondermüll, weil Elektroschrott. Wie einfältig muss man sein, zu erwarten das die für ein paar Oiro gemieteten Kisten auch noch pfleglich behandelt werden? Irgendwer hatte dann noch den Einfall, dass doch die Paketboten auf dem Weg zum Depot leer fahren, somit könnten die doch primaweise die im Stadtgebiet verteilten E-Scooter einsammeln. Ja, na klar, die ham ja auch nix zu tun. Sitzen da den ganzen Tag, gucken ausm Fenster und nennen das arbeiten.

Da hat die Regierung mal wieder die Rechnung ohne den (mündigen?) Bürger gemacht. Was dem Bürger nich gehört, is ihm scheißegal. Ach wart mal…die Erde, gehört die jemandem? Ich glaub nich…

Ich fürchte der Mensch wird erst wach, wenn es viel zu spät…dabei is sie echt schön, eure Erde. Diese Thematik hatten wir neulich im Stuhlkreis der gescheiterten Philosophen & -innen Niederrhein eV. In meiner apokalyptischen Kathedrale treffen wir uns regelmäßig und geben uns der freien Philosophie hin. Nicht selten münden diese Treffen in einem jugendgefährdenden Debakel, aber alles läuft dann safe. Niemand steckt niemand an, das is das Agreement. Wir sinnieren sehr emotional über die allgemeine Weltsituation und suchen nach Lösungen. Napalm würde zu lange dauern und die thermonukleare Apokalypse würde dem Leben für einen sehr langen Zeitraum jede Chance auf einen Neubeginn rauben.

So bliebe letztlich nur ein Asteroideneinschlag, der die Erde von ihrem Leiden „Mensch“ befreien könnte. Der Schöpfer himself wird sich unser annehmen und den Brocken, der nicht viel größer sein müsste als ein Haus, zwischen seinen gütigen Händen hin und her rollen. Mit sanftmütigen Blick nähme er leise und betrübt Abschied von seiner einst so hoffnungsvollen Schöpfung, die sich leider als sehr dumm erwiesen hat. Denn diese Schöpfung beschwor die apokalyptischen Reiter herauf und versank dann in sich selbst. Anstatt die Schöpfung zu wahren, verlor der Mensch sich im Streben nach Macht und Geld. Die Schöpfung ansich is dabei leider in Arsch gegangen und weil man so n Planeten wie den unseren nich ma eben neu schöpft hat unser Schöpfer lange abgewogen, ob er sich in Schadensbegrenzung übt oder das Chaos sich selbst überlässt. Naja, und weil wir es einfach nich kapieren, wird er allmächtig Schwung holen und den Brocken aus dem Kuipergürtel mit einem Affenzahn auf uns zu schleudern. Meine Philosophenchicas und ich haben keinen Zweifel daran, dass er uns auch treffen wird. Wäre ja nich das erste Mal…

Tjo, und wenn der Klumpen dann auf dem Weg is, werden Astronomen den schon früh sichten und orakeln, das nun bald alles rum is. Dann isses scheißegal, ob noch jemand Kohle von Dir kriegt oder Du Dir n bösen Tripper am Bahnhof geholt hast. In den letzten Tagen werden Menschen damit beschäftigt sein, zu plündern, zu rauben oder noch offene Rechnungen zu begleichen. Das wird die wahre Anarchie.

Manche werden vielleicht bedauern das es dann soweit sein wird. Sie werden sich in den letzten Stunden mit ihren Liebsten zusammensetzen und es wird sich ihnen offenbaren, das ihnen ihr grünes Gewissen dann nix mehr nutzt. Auch Greta.

Dann geht im wahrsten Wortsinn ein Ruck durch die Menschheit, der Planet hüllt sich in Asche und alles geht seinen Weg. In vielen Millionen Jahren werden dann wieder Kaulquappen an Land krabbeln und alles beginnt von vorn.

Ich bin sicher kein Öko. Auch bin ich kein Schwarzseher. Ich denke aber, dass man nich studiert haben muss um zu der Erkenntnis zu gelangen, dass es jetzt echt Zeit wird was zu tun. Es reicht nicht, sich über Greta lustig zu machen und „Fuck-you-Greta“ Aufkleber auf dekadente Autos zu kleben. Denn das ist der eigentliche Hohn und zeigt ganz klar, wer wirklich dumm ist.

Dumm ist, wer dummes tut. Forrest Gump 1994

In diesem Sinne: Menschheit erwache!

Bis näxtes Mal

Euer Evoluzzer

19.09.2019

Letzte Ausgaben

Newsletter

Mit dem Thunderbike Newsletter immer auf dem Laufenden bleiben über Thunderbike Custombikes, Harley-Davidson Neufahrzeuge, Gebrauchtfahrzeuge, Custom Parts, Zubehör, Events, Bekleidung, Aktionen und Vielem mehr! Das Abo kann jederzeit durch Abmeldung in unserem Newsletter beendet werden. Eine Weitergabe Deiner Daten an Dritte lehnen wir ab. Du bekommst zur Bestätigung nach dem Abonnement eine E-Mail (sog. "Double Opt-In") - so stellen wir sicher, dass kein Unbefugter Dich in unseren Newsletter eintragen kann.