Andreas’s Personal Bike

Was kommt dabei heraus, wenn jemand über zehn Jahre bei Thunderbike arbeitet? Eine pauschale Antwort auf diese nicht ganz ernst gemeinte Frage gibt es sicherlich nicht. Im speziellen Fall von Andreas lassen sich bleibende Schäden jedoch nicht von der Hand weisen. Der einstige Street Fighter Fan hat 1999 bei uns seine Umschulung zum Zweiradmechaniker absolviert und ist seitdem nicht mehr von uns los gekommen. Irgendwann wuchs auch bei ihm die Begeisterung für amerikanische Eisen und wie sollte es anders kommen, musste auch sein Personal Bike etwas ganz besonderes werden.

Die 77er FLH wurde direkt aus California nach Good Old Germany geschifft und in der heimischen Garage von Grund auf neu aufgebaut. Natürlich hätte er einmal mit dem Einkaufswagen durch das reichhaltige Lager seines Arbeitgebers schlendern können und natürlich hätte er dabei ungezählte Parts gefunden, die aus seiner Shovel einen unverwechselbaren Showstepper gemacht hätten. Damit hätte sein Bike allerdings weder seine Schrauber-Fähigkeiten wiedergegeben, noch hätte es in solch hohem Mass seine ganz persönliche Handschrift getragen. Das Ergebnis wollen wir euch keinesfalls vorenthalten...


[ back ]